Individualisierung durch EDI-Cloud Modelle

Wie Kundenanforderungen mit unterschiedlichen EDI-Cloud Modellen erfüllt werden

Autor: Klaus Dirsen

Veröffentlicht: Zuletzt aktualisiert:

Kategorie: Betrieb , Cloud , Digitalization , on-Premises , Security , SEEBURGER BIS , Service , Support

3 Min. Lesezeit

Von A nach B. Aber wie?

Am Ende geht es immer darum, dass Daten korrekt und verlässlich von A nach B kommen. In der Realität gibt es aber noch weitere Anforderungen von Kunden: Einflussnahme, Mitgestaltungsmöglichkeiten, Investitionssicherheit, Vertragsgestaltung (Lizenzen), Ökologie und Ökonomie, Monitoring, Datendurchsatz oder Performance. Das ist nachvollziehbar, denn in der Regel werden die wichtigsten logistischen Prozesse und signifikante Umsätze eines Unternehmens über EDI-Daten realisiert.

Diese Anforderungen können über die passenden EDI-Cloud Modelle gelöst werden.

SEEBURGER BIS Patch und Update Service
Network Secure Icon

Für jeden Anwendungsfall das passende aurebus EDI-Cloud Modell

Mit allen EDI-Cloud Modellen garantieren wir maximale Kosteneffizienz, unbegrenzte Skalierbarkeit und Flexibilität, schnelle Implementierung für sofortigen Erfolg, Zuverlässigkeit rund um die Uhr und höchste Sicherheitsstandards und Compliance.

1. EDI Full Service Cloud (shared) – Standard Modell

Die Cloud-Hardware steht für mehrere Kunden zur Verfügung und die Komponenten werden ressourcenschonend von mehreren Kunden gleichzeitig genutzt. Innerhalb eines gemeinsamen virtuellen Netzwerks werden die Speicherbereiche für unsere Kunden selbstverständlich technisch voneinander getrennt.

Inklusivleistungen: Dokumentation der technischen Partneranbindungen inkl. technische Kontaktdaten, Nachrichtenformatbeschreibungen, Dashboard mit Einsicht zu allen Prozessen sowie Quell- und Zieldateien.

Die EDI-Software-Nutzungslizenz ist zur Miete und wird anteilig mit einer Grundgebühr pro Monat berechnet. Die weitere Abrechnung erfolgt auf Basis von Transaktionen pro Monat. Eine preisliche Skalierung erfolgt mit dem Transaktionsvolumen.

2. EDI Full Service Cloud (dedicated) – mehr Individualität

Die Cloud-Hardware steht dediziert für einen Kunden zur Verfügung und die Komponenten nur von einem Kunden genutzt. Die Infrastruktur befindet sich in einem gemeinsamen virtuellen Netzwerk. Der Speicherbereich ist exklusiv reserviert und kann nach Bedarf des Kunden erweitert (oder auch reduziert) werden.

Inklusivleistungen: Dokumentation der technischen Partneranbindungen inkl. technische Kontaktdaten, Nachrichtenformatbeschreibungen, Dashboard mit Einsicht zu allen Prozessen sowie Quell- und Zieldateien.

Die EDI-Software-Nutzungslizenz ist zur Miete und wird anteilig mit einer Grundgebühr pro Monat berechnet. Weitere Kosten entstehen für die dediziert bereitgestellten Hardwarekomponenten. Die weitere Abrechnung erfolgt auf Basis von Transaktionen pro Monat. Eine preisliche Skalierung erfolgt mit dem Transaktionsvolumen.

3. EDI Hybrid Full Service Cloud (dedicated) – vollständige Unabhängigkeit / kein Vendor-Lock-In

Ein eigenes gekapseltes System: Die Cloud-Hardware steht dediziert für einen Kunden zur Verfügung und die Komponenten nur von einem Kunden genutzt. Die Infrastruktur befindet sich in einem separaten virtuellen Netzwerk. Der Speicherbereich ist exklusiv reserviert und kann nach Bedarf des Kunden erweitert (oder auch reduziert) werden. Dieses Modell kann übrigens auch als iPaaS Modell betrieben werden.

Inklusivleistungen: Dokumentation der technischen Partneranbindungen inkl. technische Kontaktdaten, Nachrichtenformatbeschreibungen, Dashboard mit Einsicht zu allen Prozessen sowie Quell- und Zieldateien.

Die EDI-Software-Lizenz wird dem Kunden zu 100% bereitgestellt. Sie wird über eine einmalige, anfängliche Lizenzgebühr zzgl. jährliche Softwarewartung berechnet. Weitere Kosten entstehen für die dediziert bereitgestellten Hardwarekomponenten und für Überwachung und Maintenance der Server und der EDI-Software.

Besonderheit: höchste Flexibilität und Unabhängigkeit – im Falle einer Vertragsauflösung kann der Kunde sowohl die Hardware, als auch die funktionstüchtige EDI Software inklusive aller Konfigurationseinstellungen, EDI-Mappings und Firewalleinstellungen übernehmen und selbst verwalten und erweitern. Es erfolgt ein nahtloser Übergang.

Eine Lösung: individuelles Cloud-Modell

In mehr als 20 Jahren haben wir nicht nur die unterschiedlichsten EDI-Landschaften implementiert, sondern auch über viele Jahre erfahren, dass sich Anforderungen in unterschiedlichen Bereichen (Technologie, Organisation) im Laufe der Zeit ändern. Mit zunehmender Technologisierung kommen Veränderungen immer schneller. Unsere Lösung im Cloud-Subscription Bereich dafür sind individuelle Gestaltungsoptionen im EDI-Cloud Modell.

Einzigartig: maximale Sicherheit und ohne jegliches Vendor-Lock-In

Bei aurebus können Sie sogar mit dem Cloud-Modell „EDI Hybrid Full Service Cloud“ eine vollständig gemanagte, komplette EDI-Infrastruktur inklusive Hardware, Netzwerk, Firewall, Software-Lizenzen, Programm-Quellcodes und Dokumentationen auf Wunsch selber übernehmen.

 

erfahren Sie mehr über die aurebus EDI Cloud Modelle bei einem kostenfreien Termin

  • E-Rechnung PDF
    Consulting, Digitalization, E-Rechnung

    Was ist eine E-Rechnung?

    E-Invoicing kann komplex sein. Mit unseren Lösungen und unserem freundlichen Team bei aurebus holen Sie sich die Kompetenz zur Seite, die Sie sicher und ruhig in die neue E-Rechnung-Zeit führt.

  • aurebus-team-frauen-mann
    on-Premises, Security, SEEBURGER BIS

    Wie Sie Ihre on-Premises SEEBURGER BIS Infrastruktur absichern können

    Sicherheit im Abo - der SEEBURGER BIS Patch- und Update Service von aurebus…

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.